Clustertherapie

Die Medizin hat Sie für gesund erklärt, Ihre Blutwerte sind einwandfrei und trotzdem fühlen Sie sich nicht wohl? Sie haben eine schwere Erkrankung hinter sich und schaffen es nicht wieder auf den Weg zu kommen? Sie befinden sich aus beruflichen oder privaten Gründen in einer psychischen Krise, wissen nicht mehr weiter? Sie wollen wissen, was Ihnen fehlt? Hier kann die Clusteranalytik helfen. Ergänzend zu Ihrer schulmedizinischen Behandlung, habe ich mit dieser alternativmedizinischen Methode sehr gute Erfahrungen gemacht. Sie ist ein integriertes Diagnose- und Therapiesystem, das modernste Technik mit traditionellem Wissen vereinigen soll. Lassen Sie uns darüber sprechen.

Was ist die Clusteranalytik?

Die Clusteranalytik ist ein integriertes Diagnose- und Therapiesystem,   das modernste Technik mit traditionellem Wissen vereinigt. Sie versteht sich als   komplementäres Verfahren, welches die Schulmedizin ergänzen kann. Bisher gibt es keine validen wissenschaftlichen Studien oder Beweise dafür. Der Anstoss zur   Entwicklung der Clustermedizin kam aus der Paracelsus- und Zimpel-Spagyrik.   Heute wird in der ClusterMedizin mit computergestützten Expertensystemen sowie   quantenphysikalischen und evolutions-biologischen Modellen gearbeietet. Entwickler der Clustermedizin ist der Philosoph und Alchemist Prof. Ulrich Jürgen Heinz.

Warum Clusteranalytik?

Clusteranalytik kann eingesetzt werden bei:

  • Organischen Störungen
  • psychischen Ungleichgewichten
  • Stoffwechselstörungen
  • Allergien
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Autoimmunerkrankungen
  • ungenügender Konzentrationsfähigkeit
  • Schmerzzuständen

Auszug aus einer Auswertung

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Meta Cluster GmbH