Bioresonanz-Therapie (BRT)

Ich bin Ihr Experte für Bioresonanz in Kempen.

Bioresonanz nennt man eine Form der regulativen Medizin, die sich seit Mitte des letzten Jahrhunderts entwickelt hat. Die Bioresonanzmethode ist ein spezielles alternativmedizinisches Diagnose- und Therapieverfahren. Die Grundlagen sollen nach Auskünften der Entwickler Erkenntnisse aus der Quanten- und Biophysik bilden, dafür gibt es aber keinen validen wissenschaftlichen Beweis.

Der amerikanische Zellbiologe Bruce Lipton beschrieb im Jahr 2012, dass „unsichtbare Kräfte“ aus dem elektromagnetischen Spektrum eine tiefgreifende Wirkung auf alle biologischen Regelsysteme haben sollen (aus: Liptow, B.; Intelligente Zellen).  

Spezifische Frequenzen und elektromagnetische Strahlungsmuster sollen die DNS, RNS und die Proteinsynthese steuern, verändern Form und Funktion der Proteine (wir bestehen aus einer Vielzahl an verschiedenen Proteinstrukturen), kontrollieren die Genregulation, Zellteilung, Hormonausschüttung, Nerven und vieles mehr. Kurz gesagt, sie steuern nach dieser Hypothese unsere Zellen und somit unser Leben.  

Diese spezifischen Frequenzen können, wie wir glauben, zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken genutzt werden, so die Vorstellung der Bioresonanz.  

Wir leben heute in einer Zeit großen Wohlstandes. Es fehlt an nichts und hungern müssen wir auch nicht mehr! Im Gegenteil. Unser tägliches Leben wird beeinflusst durch die vielen technischen Fortschritte und Geräte (E-smog, z.B. Handy´s, WLAN, PC, Drucker etc.), die unglaublich schnellen Transport- und Kommunikationsmittel, eine unüberschaubare Anzahl von chemischen Substanzen (z.B. in unseren Nahrungsmitteln), aber auch Medikamenten, egal ob passiv oder aktiv eingenommen.  

Das Fass füllt sich und bei vielen Menschen läuft es irgendwann über.

 

Die Selbstregulierungskräfte des Körpers arbeiten auf Hochtouren, kapitulieren aber irgendwann. Das Ergebnis ist im günstigsten Fall eine Erschöpfung, eine Allergie oder nur eine Nahrungsmittelunverträglichkeit. Vielleicht kommen auch körperliche Symptome wie Bandscheibenvorfälle oder Rückenschmerzen hinzu. Im ungünstigsten Fall müssen wir uns mit Erkrankungen auseinandersetzen. 

 

Was ist passiert, wenn die oben genannten Beschwerden auftreten und unsere Vitalität beeinflusst ist? Vermutlich mag die Kommunikation zwischen den Zellen stark beeinträchtigt sein.  Der rote böse Smily zeigt, dass er die Kommunikation zwischen zwei anderen Zellen stören kann. Wer ist der rote Smily? Möglicherweise sind es Viren, Bakterien, Parasiten, Allergene, Gifte. Die Möglichkeiten sind reichlich und komplex. 

Wie genau kann man herausfinden, was genau Ihr System stört? Jede Substanz, jede Zelle, aber auch Viren, Bakterien, Pollen sollen nach den unbewiesenen Vorstellungen der Bioresonanz spezifische Frequenzen und elektromagnetische Strahlungsmuster mit eigener Charakteristik haben. Der Körper kann nur dann funktionieren und regulieren, wenn ein Informationsaustausch zwischen den Zellen stattfinden kann. Dieser Austausch soll über sogenannten „Lichtblitze“ erfolgen, d.h. sie tauschen sich über bestimmte Frequenzen aus. Wenn nun die roten Smilys diese Kommunikation stören, so wird auch die natürliche Arbeit der Zellen behindert. Es treten Symptome auf.  

Was beeinflusst bei Ihnen Ihr Regulationssystem? Dazu können wir uns, nach Beobachtungen einzelner Therapeuten, mit Hilfe des Bioresonanzgerätes auf die Suche begeben. Mittels der oben genannten Frequenzen sei es möglich, diese durch ein spezielles Testverfahren in Ihrem Sinne zu nutzen und den Körper zurück zu seinen Selbstheilungskräften zu ermuntern, so sagt die Arbeitshypothese. Habe man die möglichen Stör-Smilys gefunden, so sollen diese Frequenzen in therapeutische Frequenzen umgewandelt werden können und Ihre Selbstheilungskräfte unterstützen.

Bioresonanz, auch Bioresonanztherapie genannt, gehört zu den alternativmedizinischen Verfahren. Von der evidenzbasierten Medizin wird sie deutlich abgelehnt, zumal die pathophysiologischen Vorstellungen der Bioresonanz ganz deutlich von der Schulmedizin abweichen. Pathologische Schwingungen und Auslöschung bzw. Umformung dieser Schwingungen als positive Information kennt die Schulmedizin nicht. Auch wenn das immer wieder behauptet wird, stelle ich aus meiner Sicht fest, dass anerkannte wissenschaftliche Beweise für die Wirkung und Wirksamkeit dieses Verfahrens nicht existieren. Fragen Sie mich gerne zu meinen persönlichen Erfahrungen.

Da die Testung und Therapie schmerzfrei ist, wird sie auch gerne von Kindern angenommen. Aber natürlich mögen Erwachsene auch den schmerzfreien Diagnose- und Therapieweg!